BIM
6. Juli 2023

Einführung in BIM: Der Sinn des Buzzword

BIM ist DAS Hype-Wort der Branche und aufgrund seiner Beliebtheit oft missverstanden oder zumindest mehrdeutig. Lesen Sie hier mehr über darüber.

Egal, ob Sie ein neues oder langjähriges Mitglied in der Bauindustrie sind, wir können alle zustimmen, dass der Begriff "BIM" zu einem großen Schlagwort geworden ist, das die Branche im Sturm erobert hat. Von Architekten, Ingenieuren, Bauunternehmern, Regierungen, Softwareentwicklern bis hin zu angesehenen Meinungsführern wie McKinsey und dem Weltwirtschaftsforum - BIM wurde als notwendiger Schritt zur Förderung echter Veränderungen in einer Branche gepriesen, die noch immer mit Werkzeugen und Methoden aus dem "mittelalterlichen" Zeitalter arbeitet. Um dem Hype-Wort einen Sinn zu verleihen, könnten Sie sich fragen: "Was genau ist BIM?"

Definition von BIM: Ein Wort, ein Akronym oder etwas anderes?

BIM hat einen weiten Weg zurückgelegt, mit zahlreichen Definitionen, die weltweit im Umlauf sind. Eine einfache Websuche des Begriffs "BIM" würde eine Flut von zahlreichen Definitionen und Erklärungen hervorrufen. Genau genommen erhält man innerhalb einer Sekunde auf Google 271.000.000 Treffer. Dadurch ist die Verwendung des Begriffs je nach Kontext verwirrend geworden. Man findet den Begriff leicht als Synonym für Software, ein Gestaltungswerkzeug, ein Konstruktionstool, ein Datenverwaltungssystem, einen Prozess oder sogar ein Modell.

Um Klarheit zu schaffen, beziehen wir uns auf eine der renommiertesten Quellen der Branche zu diesem Thema - den US National BIM Standard (NBIMS-US). Das NIBS bietet drei miteinander verbundene Beschreibungen des Begriffs als Prozess, Produkt und Managementansatz.

BIM als Geschäftsprozess

"Building Information Modeling: Ist ein GESCHÄFTSPROZESS zur Erzeugung und Nutzung von Gebäudedaten für das Design, die Konstruktion und den Betrieb des Gebäudes während seines gesamten Lebenszyklus. BIM ermöglicht allen Interessengruppen den Zugriff auf dieselben Informationen zur gleichen Zeit durch Interoperabilität zwischen Technologieplattformen." - NBIMS-US Version 3.


Der GESCHÄFTSPROZESS bezieht sich auf eine Reihe separater, aber miteinander verbundener Arbeitsabläufe, die in verschiedenen Phasen eines Bauprojekts stattfinden. Solche Arbeitsabläufe bestehen aus der Erstellung von Entwürfen, Arbeitsplänen, Budgets, Berichten usw. Im Mittelpunkt dieses Prozesses steht die menschliche Aktivität, die die Erstellung und Nutzung von Informationen zwischen verschiedenen Personen und Organisationen beinhaltet. Durch einen gemeinsamen Datenbankansatz ermöglicht BIM eine bessere Konnektivität und Zusammenarbeit zwischen Teams - vom Architekten im Planungsbüro bis zum Vorarbeiter auf der Baustelle.

BIM als Produkt

"Building Information Model: Ist die DIGITALE DARSTELLUNG der physischen und funktionalen Eigenschaften einer Einrichtung. Als solches dient es als gemeinsame Wissensquelle für Informationen über eine Einrichtung und bildet eine verlässliche Grundlage für Entscheidungen während ihres gesamten Lebenszyklus, angefangen von der Entstehung bis hin zum Betrieb." - NBIMS-US Version 3.

Die digitale Darstellung bezieht sich auf ein intelligentes dreidimensionales Modell, das im virtuellen Raum erstellt wurde, um architektonische/ingenieurtechnische Entwürfe, Baupläne und/oder Facility-Management-Daten mithilfe von Software-Tools zu visualisieren. Dieses digitale Modell kann weiterhin als ein Produkt bezeichnet werden, das aus dem oben genannten Geschäftsprozess resultiert. In der Vergangenheit wurden solche Geschäftsprodukte in Papierform erstellt, heute werden sie in digitalen Formaten dargestellt, wobei das 3D-Modell als Quelle für jede Art von Informationen dient.

BIM als Managementansatz

"Building Information Management: ist die ORGANISATION & KONTROLLE des Geschäftsprozesses durch die Nutzung der Informationen im digitalen Prototyp, um den Informationsaustausch über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage zu ermöglichen. Die Vorteile umfassen zentrale und visuelle Kommunikation, frühzeitige Erkundung von Optionen, Nachhaltigkeit, effizientes Design, Integration von Disziplinen, Baustellenkontrolle, Dokumentation während der Ausführung usw. - und entwickelt effektiv einen Anlagen-Lebenszyklusprozess und ein Modell von der Konzeption bis zur endgültigen Stilllegung." - NBIMS-US Version 3.

Achten Sie auf die Schlüsselaspekte dieser Definition. Es erkennt die Bedeutung der Nutzung von Informationen aus digitalen Modellen (Produkt), um die verschiedenen Arbeitsabläufe (Geschäftsprozess) zu koordinieren. Hierbei liegt der zentrale Fokus darauf, BIM als einen Informationsmanagementansatz zu betrachten, der Entscheidungsfindung im Kontext des Bauwesens unterstützt. Bedenken Sie, dass Arbeitsabläufe auf die Interaktionen zwischen Personen verweisen, die auf den Zugriff auf schnelle, angemessene und zuverlässige Informationen angewiesen sind, um informierte Entscheidungen zu treffen. Wenn wir uns vorstellen, dass der Lebenszyklus eines Gebäudes aus einer Reihe voneinander abhängiger Phasen besteht, wird es leichter erkennbar, welche wichtige Rolle BIM als 'Enabler' für die Digitalisierung und Vernetzung der gesamten Wertschöpfungskette spielt.

Fazit

Je nach Kontext der Verwendung kann BIM als Prozess, Produkt und Managementansatz beschrieben werden, wobei diese Definitionen miteinander verbunden sind.

BIM (Modellierung) ist ein Prozess im Kontext von Personen, die verschiedene Arten von Anlageninformationen 'modellieren' oder erstellen.

BIM (Modell) ist ein Produkt im Kontext des digitalen Modells, das aus dem 'Modellierungsprozess' resultiert und eine Darstellung einer Anlage darstellt.

BIM (Management) ist die Organisation von Prozessen und Modellen, um den gesamten Lebenszyklus einer gebauten Anlage - von der Konzeption bis zur Nutzungsende - zu erleichtern.

Beachten Sie, dass eine Anlage sich auf jede Art von physischer Struktur wie ein Gebäude, eine Brücke, eine Autobahn, einen Damm oder einen Sendeturm bezieht.

Wie bei jedem anderen Hype-Wort besteht die Tendenz zu Missinterpretationen, die bei der Verwendung oder dem 'übermäßigen Gebrauch' von Fachjargon auftreten kann. Daher ist es unsere Verantwortung als Branche, uns auf eine einheitliche Verwendung der Terminologie zu einigen, wenn wir wirklich die benötigte digitale Transformation vorantreiben möchten. Indem wir dem Hype-Wort einen Sinn geben, können wir endlich ein grundlegendes Verständnis davon entwickeln, was BIM ist. In unseren kommenden Blog-Beiträgen werden wir tiefere Einblicke in das Konzept und die Anwendung von BIM in der Bauindustrie geben.

Zusätzliche Anmerkungen:

Hier sind einige ausgewählte Definitionen, die weitere Einblicke in die Terminologie bieten könnten.

Verwendung einer gemeinsamen digitalen Darstellung einer gebauten Anlage, um die Design-, Bau- und Betriebsprozesse zu erleichtern und eine zuverlässige Grundlage für Entscheidungen zu schaffen. - ISO 19650

Ein Prozess, der durch verschiedene Werkzeuge, Technologien und Verträge unterstützt wird und die Erzeugung und Verwaltung digitaler Darstellungen physischer und funktionaler Eigenschaften von Orten umfasst. - Wikipedia

Building Information Models (BIMs) sind Computerdateien (oft, aber nicht immer in proprietären Formaten und enthalten proprietäre Daten), die extrahiert, ausgetauscht oder vernetzt werden können, um Entscheidungsfindung bezüglich einer gebauten Anlage zu unterstützen. - Wikipedia

Building Information Modelling (BIM) ist eine Reihe von Technologien, Prozessen und Richtlinien, die es mehreren Stakeholdern ermöglichen, gemeinsam eine Einrichtung virtuell zu entwerfen, zu bauen und zu betreiben. - BIM-Wörterbuch

Building Information Modelling (BIM) ist ein sehr weit gefasster Begriff, der den Prozess der Spezifikation, Erstellung und Verwaltung digitaler Informationen über eine gebaute Anlage wie ein Gebäude, eine Brücke, eine Autobahn oder einen Tunnel beschreibt. - BIM Wiki

[1] “BIM: An Introduction.” PennState College of Engineering, Retrieved July 8, 2022, https://bim.psu.edu/bim-an-introduction/defining-bim/ 

[2] “NBIMS-US Version 3 — Terms and Definitions.” US National Institute of Building Sciences, 2015, p. 3 https://www.nationalbimstandard.org/files/NBIMS-US_V3_3_Terms_and_Definitions.pdf  

[3] Kai-Stefan Schober, “THREE CONTECH TRENDS FOR THE 2020S.” Roland Berger, August 22, 2019, https://www.rolandberger.com/en/Insights/Publications/Three-contech-trends-for-the-2020s.html 

Artikel teilen

0%
3D-BIM-MODELL
WIRD INITIALISIERT

Kontakt aufnehmen

Senden Sie uns Ihre Anfrage zur Software, für einen kostenlosen Demo-Termin, Ihre Presseanfrage oder sonstige Fragen rund um specter. Kennen Sie schon die neuesten Infos aus der Bauindustrie? Melden Sie sich zum Newsletter an.

Bitte Vorname eingeben
Bitte Nachname eingeben
Bitte Email Adresse eingeben
Bitte Telefonnummer eingeben
Software
  • Software
  • Presseanfrage
  • Newsletter
Bitte Betreff eingeben
Bitte Nachricht eingeben

Erfolgreich versendet

Wir haben Ihre Anfrage erhalten. Unser Team meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Schauen Sie sich gern solang auf unseren Social-Media-Kanälen um.